Logo von Engagement Global BtE wird von Engagement Global unterstützt.

BtE und JE Berlin Brandenburg

Bildung trifft Entwicklung und Junges Engagement in Berlin und Brandenburg sind bei Engagement Global in Berlin angesiedelt. Seit 1985 besteht außerdem eine Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, die eine Lehrerin zur Bildungsstelle abgeordnet hat.

Sie sind eine Schule oder außerschulische Einrichtung in Berlin oder Brandenburg? Sie haben Interesse an Bildungsveranstaltungen des Globalen Lernens? Dann wenden Sie sich an BtE Berlin Brandenburg / Schulprogramm Berlin.

Links: Besprechungsrunde mit einer Weltkarte im Hintergrund. Rechts: Tanzende Menschen.

Unsere Bildungsreferentinnen und -referenten berichten von persönlichen Erfahrungen aus dem globalen Süden, aber auch Themen wie Nachhaltigkeit, Sustainable Development Goals, kurz SDG und Fairer Handel.

Viele weitere Themen können Sie in Ihren Bildungsveranstaltungen mit BtE behandeln:

  • Ernährung
  • Musik in aller Welt
  • Entwicklungszusammenarbeit / Arbeiten im Projekt
  • Fairer Handel / Weltwirtschaft
  • Flucht und Asyl / Migration
  • Frieden und Konfliktbewältigung
  • Gesundheit
  • HIV und Aids
  • Gender / Geschlechtergerechtigkeit
  • Klima / Energie / Wasser
  • Interkulturelles Lernen / Werte im Vergleich / Vorurteile / Stereotype
  • Kinderrechte/Kinderarbeit
  • Kinderspiele
  • Menschenrechte / Demokratieförderung / Good Governance
  • Nachhaltige Entwicklungsziele / Sustainable Development Goals, kurz SDG / Regenwald / Ökosysteme
  • Religionen im Vergleich
  • Schule anderswo
  • Städtische Entwicklung / (Öko-)Tourismus
  • Umwelt / Ressourcenschutz / Biodiversität

Die Referentinnen und Referenten kommen auch an Ihre Schule oder in Ihre Einrichtung. Die Bildungsveranstaltungen können auch auf Englisch, Französisch, Spanisch oder Portugiesisch erfolgen.

Unsere Angebote

  • Wir vermitteln zurückgekehrte Fachkräfte aus der Entwicklungszusammenarbeit, Freiwillige und Menschen aus Ländern des globalen Südens für Bildungsveranstaltungen oder Veranstaltungen rund um die Eine Welt. Die Referentinnen und Referenten berichten authentisch über ihre Erfahrungen aus erster Hand und machen deutlich, wie wir täglich in Verbindung mit anderen Regionen der Welt stehen. Ziel des Globalen Lernens ist es, die Teilnehmenden zur Gestaltung der Weltgesellschaft zu ermutigen/ befähigen. Sie sollen aktiv, verantwortungsvoll und nachhaltig mitwirken.
  • Fort- und Weiterbildung zu Globalem Lernen: Wir bieten Lehrenden, Erzieherinnen und Erziehern sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren konkrete inhaltliche und methodische Anregungen für ihre pädagogische Praxis. Das gilt für verschiedene Fachbereiche wie Ethik, Religion und Fremdsprachen.
  • Wir stellen Unterrichtsmaterial für verschiedene Klassenstufen vor. Auch besteht die Möglichkeit, Referentinnen und Referenten von BtE in den Unterricht einzubeziehen. Gerne kommen wir in Fachkonferenzen und zu Studientagen.

Die Bildungsveranstaltungen des Globalen Lernens richten sich an alle Bildungseinrichtungen von der Kita (ab 4 Jahren), Grundschule, Sekundarschule, Berufsschule, Volkshochschule, Universität, Einrichtungen der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung bis zu Seniorinnen- und Senioreneinrichtungen und anderen interessierten Organisationen wie Kultur- oder Umweltverbände.

Konkrete Veranstaltungsbeispiele

Wie sieht Entwicklungszusammenarbeit konkret aus?
Menschen betrachten eine große Erdkugel auf dem Boden.
Zurückgekehrte Fachkräfte aus der Entwicklungszusammenarbeit erzählen von persönlichen Erfahrungen.

Zurückgekehrte Fachkräfte aus der Entwicklungszusammenarbeit berichten über ihre Arbeit und persönlichen Erfahrungen aus verschiedenen Bereichen. Sie waren in afrikanischen, lateinamerikanischen und asiatischen Ländern tätig. So können sie professionell Themen wie zum Beispiel Fairer Handel, (Öko-)Tourismus, HIV/Aids-Prävention, Ressourcenschutz, Landflucht, Stadtentwicklung und Genderfragen vermitteln. Aufgaben und Ziele der deutschen Entwicklungszusammenarbeit kennen sie aus eigener Anschauung. Die Bedeutung globaler Zusammenhänge haben sie in ihren Partnerländern erlebt.

Zielgruppe: Klassen 10 bis 13
Unterrichtsfächer: Geografie, Politikwissenschaft, Biologie, Ethik
Dauer: 2 bis 4 Zeitstunden

Alltag anderswo
Weltkarte mit Portraits und Infos von fünf Menschen von fünf Kontinenten
Einblick in Lebenswelten in Tansania, Bolivien und auf den Philippinen.

Referentinnen und Referenten aus Ländern Afrikas, Asiens und Südamerikas sowie Entwicklungshelferinnen und -helfer bringen das Leben im globalen Süden nahe. Wie läuft der Alltag zum Beispiel in Kamerun ab? Wer gehört zur Familie? Welche Aufgaben haben Mädchen und Jungen? Wer geht zur Schule, und was lernt man dort? Was muss ich können, wenn ich nur sehr wenig Geld zur Verfügung habe? Welche Spiele kennen Kinder anderswo, und machen die uns auch Spaß?

Zielgruppe: Klassen 1 bis 10
Unterrichtsfächer: Sachkunde, Geografie, Ethik, Englisch, Französisch, Spanisch
Dauer: 3 bis 4 Zeitstunden

Schokolade frisch vom Baum? Von der Ernte bis zur Schokolade:
Eine geöffnete Kakaofrucht
Eine geöffnete Kakaofrucht aus Bolivien. Die Kakaosamen schmecken ganz anders als erwartet.

Was passiert auf dem Weg von der Kakaofrucht bis zur Schokolade? Wie sieht es in einem Kakaoanbauland aus? Ist der Alltag dort so ganz anders als bei uns? Welche Rolle spielt Kakao im alltäglichen Leben der Menschen? Wer verdient wie viel an meinem Schokoriegel? Was heißt dabei fair? Fairer Handel und seine Prinzipien werden besprochen und was jede und jeder für eine fairere Welt tun kann. Wie aus Kakao Schokolade wird? Wir probieren es aus!

Zielgruppe: Klassen 3 bis 10
Unterrichtsfächer: Sachkunde, Geografie, Biologie, Sozialkunde, Ethik
Dauer: 3 bis 4 Zeitstunden

Lernen am außerschulischen Lernort
Ein Mann steht in der Küche und lacht in die Kamera.
Akil Azzam in der Küche des Pangea-Hauses

Raus aus der Schule! Für-BtE Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten stehen im Pangea-Haus in Berlin-Wilmersdorf zwei gut ausgestattete Veranstaltungsräume und eine Küche zur Verfügung. Die Veranstaltungen umfassen in der Regel einen Zeitraum von drei bis vier Stunden. Auch mehrtägige Veranstaltungen sind möglich.

Video zum Schulprogramm Berlin

Eine Auswahl unserer Kooperationspartner in Berlin