Wer kann Referentin werden?

Sie sind entwicklungspolitisch interessiert und haben Auslandserfahrung im Globalen Süden gesammelt? Sie haben Interesse sich im Bereich Globales Lernen zu qualifizieren? Unsere Programme BtE und CHAT der WELTEN suchen und qualifizieren stets Referentinnen.

Als Referentin in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit mit BtE und CdW führen Sie eigene, selbst konzipierte Veranstaltungen an Schulen, Unis, Kitas, Stiftungen, Vereinen und anderen Institutionen durch. Auf dem Weg zur Referentinnentätigkeit unterstützt das Programm Ihr individuelles entwicklungspolitisches Engagement durch Beratung und Angebote zur Fortbildung und Qualifizierung. So können Sie Ihre Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben, zum Perspektivwechsel anregen und Ihre Zielgruppen vielfältigen Methoden des Globalen Lernens über Kopf, Herz und Hand erreichen.

Was sollten Sie mitbringen als BtE Referentin?

  1. Mindestens ein Jahr Lebens- und/oder Arbeitserfahrung im Globalen Süden
  2. Interesse an bildungs- und entwicklungspolitischen Themen

Detaillierte Infos finden Sie weiter unten.

Was sollten Sie mitbringen als CdW-Referentin?

  1. Auslandserfahrung im Globalen Süden und/oder Engagement in einem entwicklungspolitischen Verein
  2. Technisches Grundverständnis und Bereitschaft zur Nutzung digitaler Medien
  3. Idealerweise Vorerfahrung in der (entwicklungspolitischen) Bildungsarbeit
  4. Gute Deutschkenntnisse und mindestens eine weitere Sprache fließend

Detaillierte Infos finden Sie auf der Website von CHAT der WELTEN
Zur Website von CHAT der WELTEN

 

Wie kann ich Referentin bei BtE werden?

Anmeldung und Einstiegsgespräch

Die ersten beiden Schritte auf dem Weg zur BtE-Referentin sind einfach: Sie kontaktieren die für Ihren Wohnort zuständige Regionale Bildungsstelle und informieren uns über Ihr Interesse an der Mitarbeit bei BtE. Wir bitten Sie dann, die Anmeldung zur Mitarbeit auszufüllen und laden Sie zu einem persönlichen Einstiegsgespräch ein. Dabei lernen wir Sie kennen und Sie können sich ausführlich über das Programm Bildung trifft Entwicklung, seine Angebote und die unterschiedlichen Tätigkeitsformen in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit informieren.

Einstiegsseminare Globales Lernen

In einem zweiten Schritt dienen Ihnen unsere Seminare zum Globalen Lernen zur Qualifizierung.

Wenn Sie bereits über erste Kenntnisse im Globalen Lernen und im Themenbereich Nachhaltigkeit verfügen, helfen Ihnen die Einstiegsseminare Globales Lernen als neue BtE-Referentin bei der Planung Ihrer Bildungsveranstaltungen. Das Seminar bietet eine Einführung in Inhalte, Themen, Zielgruppen und Methoden des Globalen Lernens. Ziel ist, dass Sie im Austausch mit anderen Ihre eigene entwicklungspolitische Veranstaltung konzipieren.

Ausgangspunkte sind Ihre Erfahrungen, Fähigkeiten und Kenntnisse, die mit pädagogischem Handwerkszeug angereichert werden. Tipps für die praktische Umsetzung Ihrer eigenen BtE-Veranstaltung dienen dazu, einen leichteren Einstieg in die Bildungsarbeit zu finden. Die Teilnahme an einem Einstiegsseminar wird allen BtE-Referentinnen empfohlen. Für ehemalige Absolventinnen eines einjährigen Freiwilligenprogramms sowie für diejenigen, die sich für das Zertifizierungsprogramm zur Referentin für Globales Lernen anmelden, ist die Teilnahme an einem Einstiegsseminar verpflichtend.

Basisseminar

Für Menschen, die noch keinerlei Erfahrungen mit Themen des Globalen Lernens oder dem Themenbereich Nachhaltigkeit erlangt haben und über Deutschkenntnisse ab B1 verfügen, ist das Basisseminar als Einstieg bei Bildung trifft Entwicklung als Alternative entwickelt worden.

Laufende Unterstützung durch die Regionale Bildungsstelle

Ihre Regionale Bildungsstelle informiert Sie über die notwendigen Schritte von der Anmeldung bis zur Abrechnung einer Bildungsveranstaltung, berät und unterstützt Sie bei der Akquise im Vorfeld von Veranstaltungen und bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, sich sowohl inhaltlich als auch methodisch-didaktisch auf dem Laufenden zu halten und sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen.

Welche Möglichkeiten haben BtE Referentinnen?

Als Referentin in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit mit BtE führen Sie eigene, selbst konzipierte Veranstaltungen an Schulen, Unis, Kitas, Stiftungen, Vereinen und anderen Institutionen durch. Auf dem Weg zur Referentinnentätigkeit unterstützt das Programm BtE Ihr individuelles entwicklungspolitisches Engagement durch Beratung und Angebote zur Fortbildung und Qualifizierung. So können Sie Ihre Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben, zum Perspektivwechsel anregen und Ihre Zielgruppen vielfältigen Methoden des Globalen Lernens über Kopf, Herz und Hand erreichen.